Erfolgsquelle

Sich entwickeln – ist die Quelle des Erfolgs.

„Sich entwickeln heißt lernen und vergessen.“

Lernt loszulassen! „Wer mit beiden Händen die Vergangenheit festhält, hat keine Hand frei, um die Zukunft zu begrüßen.“

Dazu passt die Podcastfolge „People move with the speed of trust“ vom Olaf Kapinski hervorragend, hier kann man die Folge direkt anhören: https://leben-fuehren.de/cast/LF271.m4a

„Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.“ – Lucius Annaeus Seneca

3 Gedanken zu „Erfolgsquelle

  1. Melek Yalcintepe

    Hallo, wie wahr und wie wunderbar beschrieben im Podcast. Dank an Jens für diesen Blog.
    Ich wünsche mir sehr, dass meine Kolleginnen und Kollegen aktiv mitmachen. Ja, das was hier steht lesen „Alle“. Mein Interesse für verschiedene Themen und den Wunsch an Veränderungen mitzuwirken als Beschäftigte im #UKF Frankfurt und vom #UKFDICT. Mitmachen ist eine Gelegenheit für Ideen einbringen und Wünsche mit Zielen verbinden. Ich möchte die Chance nutzen, dass dies ermöglicht wird.

    Antworten
  2. Axel Laumer

    Ich sehe mich in meiner Funktion als Webmaster schon immer als Service Owner. Service ist nicht der Webserver, oder das Content Management System. Dies sind nur technische Hilfsmittel um den Service zur Verfügung zu stellen und können jederzeit durch andere ersetzt werden. Letztendlich ist entscheidend das Kundinnen und Kunden einen Service nutzen möchten.
    Hier ein paar Beispiele: Ich stelle Beschäftigten Informationen zur Verfügung, die sie für die tägliche Arbeit benötigen (Intranet); Patientinnen und Patienten, Besucherinnen und Besuchern Informationen zu den Fachrichtungen, die wir als UKF anbieten; Bewerberinnen und Bewerber sich über Stellen und Weiterbildungsmöglichkeiten zu informieren. Ob diese Informationen über einen Webbrowser, einen Laptop, ein Handy o. ä. angeboten werden, ist letztendlich nicht entscheidend. Der Service, der diese Informationen zur Verfügung stellt, muss funktionieren. Dieses beinhaltet die gesamte Kette angefangen vom Server, Betriebssystem, Backup, Firewall, Typo3, Schulungen und die Kolleginnen und Kollegen, die dahinter stehen. Dies muss ich als Webmaster alles im Blick haben, um einen kundenorientierten Service anbieten zu können.
    Und wie es so schön heißt, man lernt nie aus, deshalb möchte ich die die Zukunft des #UKFDICT aktiv mitgestalten.

    Antworten
  3. Melek Yalcintepe

    Hallo, leider ist es im Blog stiller geworden. Gerade in diesen schwierigen Tagen wünsche ich mir so sehr eine gute Kommunikation mit dem Ziel die Kolleginnen und Kollegen zu bestärken und nicht zu verunsichern. „Alle“ müssen sich doch jetzt noch mehr einbringen und ich möchte auch die Chance nutzen und meine Fähigkeiten noch besser für das #UKFDICT einsetzen und ja, noch aktiver werden. Ich freue mich sehr auf diese Herausforderungen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.